Archiv | Natur Diese Kategorie per RSS abonnieren

Oberhausener Stadtspaziergänge Nr. 16: Kunst im öffentlichen Raum – Interventionen in der Landschaft

21 Sep

Kunst im öffentlichen Raum, das sind nicht nur Objekte in der Stadt, sondern auch vielfältige Ergebnisse der künstlerischen Annäherung an und Auseinandersetzung mit Landschafts- und Freiräumen – in Oberhausen in zentralen Lagen: entlang von Emscher und Rhein-Herne-Kanal. Was kann Kunst dort bewirken, wie wirkt sie auf uns? Im Kulturhauptstadtjahr wollen wir uns ältere und jüngere Projekte vor Ort ansehen und diskutieren, welche Perspektiven sich für Kunst im öffentlichen (Landschafts-)Raum auch nach 2010 bieten.

Auf einer Radtour unter der Leitung des freischaffenden Künstlers Hartwig Kompa geht es vom Haus Ripshorst zur ehemaligen Kläranlage Sohlstraße, und, nach einem Exkurs auf die Brache Vondern, am Rhein-Herne-Kanal entlang zum Kaisergarten.

Für weitere Fragen und Anmeldung: 0208/8202970
Eine Veranstaltung der Grünen in Oberhausen. Teilnahme kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich.

2. Oberhausener Agenda Radtour

9 Sep

Interessante Orte der Nachhaltigkeit im Oberhausener Norden:

12. September 2010; 11.00 bis 14.00 Uhr

Wie auch bereits im vergangenen Jahr führt die Lokale Agenda Oberhausen auch in diesem Jahr eine Radtour durch, die ausgewählte Orte der Nachhaltigkeit verbindet. Die diesjährige Tour konzentriert sich auf den Oberhausener Norden löst somit das Versprechen ein, dass nach der südlichen Oberhausener Tour im letzten Jahr gegeben wurde. Startpunkt wird das Technische Rathaus in Sterkrade sein. Die Tour endet an der Biologischen Station im Haus Ripshorst, wo auch in diesem Jahr wieder das Familienfest stattfindet. Unter anderem werden folgende Orte angefahren. Vondern Brache, Volksgolfplatz, Elpenbach, Flachsteich, Blindenpfad,  Hühnerheide, Handbach u.v.m. Die Tour wird ca. 25 km umfassen und annähernd drei Stunden dauern. An den einzelnen Station wird es kurze und informative Stops geben, an denen den Teilnehmern in kleinen Vorträgen Wissenswertes mitgeteilt wird. Um ca. 14.00 Uhr endet diese Tour dann auf dem Familienfest am Haus Ripshorst. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung zu dieser Tour. Sollten Sie Interesse haben und teilnehmen wollen, senden Sie uns eine kurze e-mail mit wie vielen Personen sie mitfahren wollen: lokale_agenda@oberhausen.de

Promenade im Kaisergarten

25 Feb

Promenade im Kaisergarten

Der Kaisergarten, einer der entspanntesten Orte in Oberhausen. Ich bin gerne dort. Zum Joggen, Ruhe finden, spazieren gehen, Tiere streicheln… Die Ludwiggalerie lädt jetzt ein zur ersten Promenade durch den Kaisergarten:

Eine erste Promenade am Samstag, 27.2.2010 um 15 Uhr bildet den Auftakt zum umfangreichen Begleitprogramm der soeben erfolgreich eröffneten Ausstellung Zwischen Kappes und Zypressen – Gartenkunst an Emscher und Ruhr in der LUDWIGGALERIE.

Der kostenfreie, geführte Spaziergang von etwa 1 ½ Stunden widmet sich der Geschichte des Kaisergartens. Die Teilnehmer gehen mit Christoph Dorsz, dem wissenschaftlichen Mitarbeiter der Ausstellung, auf die Suche nach den Kaisersteinen und dem im Zweiten Weltkrieg zerstörten Restaurationsgebäude. Der Rundgang versucht aus kunsthistorischer Perspektive die historischen Strukturen aus der Zeit der Jahrhundertwende um 1900 aufzudecken. Gleichzeitig bietet der Rundgang einen Ausblick auf die Arbeiten der Emschergenossenschaft, die den Kaisergarten und das Gelände um das RWO-Stadion in den Volkspark Westliche Emscherinsel verwandeln wird. Zum Abschluss wird die Siedlung Grafenbusch auf der gegenüberliegenden Straßenseite gewürdigt und die Frage beantwortet, an welcher Stelle sich der ursprünglich geplante Schlosspark befunden hat.

Der Rundgang beginnt um 15 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos. Ein Rundgang durch die Ausstellung selbst ist nicht vorgesehen.

Treffpunkt ist das Foyer im Kleinen Schloss. Wetterbeständige Bekleidung und festes Schuhwerk sind empfehlenswert. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter: 0208/412 49 28. Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Rahmenprogramm unter www.ludwiggalerie.de

[Foto: Rainer Aschenbrenner via pixelio]