Filme zum bedingungslosen Grundeinkommen im Taschenkino während der Kurzfilmtage

27 Apr

Die 56. Internationalen Kurzfilmtage zeigen während des Festivals täglich Filme zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen – Open Air und gratis, in ihrem Taschenkino auf dem Friedensplatz. Darüber diskutieren Dr. Sascha Liebermann (Freiheit statt Vollbeschäftigung) und Stefan M. Seydel (rebell.tv) am 1. Mai ab 18 Uhr auf dem Friedensplatz öffentlich über die Frage “Was würde ein bedingungsloses Grundeinkommen in Oberhausen verändern?”

Perspektiven für die soziale Sicherheit jedes einzelnen gehören wie jedes Jahr wieder zu den zentralen Wahlkampfthemen. Abseits der offiziellen Parteiprogramme gewinnt eine Idee immer mehr Fürsprecher: das Prinzip des bedingungslosen Grundeinkommens. Es ist ganz einfach: Jeder Mensch bekommt jeden Monat ein Grundeinkommen überwiesen. Wäre ein solches Modell finanzierbar? Und würde dann überhaupt noch jemand arbeiten? Was würden Sie tun, wenn Ihr Lebensunterhalt ohne Arbeit gesichert wäre?

Diesen Fragen gehen die zwei Filme im Programm der Kurzfilmtage nach: die Schweizer Produktion Grundeinkommen von Daniel Häni und Enno Schmidt (2008) und der deutsche Film Designing Society von Jördis Heinzmann und Andreas Zgraja (2007). Beide zeigen Modelle, wie ein Grundeinkommen gestaltet werden und wie es sich auswirken könnte, dazu kommen Politiker, Wirtschaftsexperten, Wissenschaftler und ganz normale Bürger zu Wort.

Die Kurzfilmtage laden alle Oberhausener herzlich ein, sich die Filme anzuschauen oder bei dem öffentlichen Gespräch am 1. Mai ab 18 Uhr auf dem Friedensplatz mitzureden, das der Frage nachgeht: “Was würde ein bedingungsloses Grundeinkommen in Oberhausen verändern?”

Für alle, die es nicht während der Kurzfilmtage schaffen werden,  ist hier einer der beiden Filme online zu sehen: Grundeinkommen

Wann: täglich 17 bis 22 Uhr
29. April, 1. + 3. Mai: Grundeinkommen
30. April, 2. + 4. Mai: Designing Society

Wo:
Friedensplatz
Oberhausen
Bei Regen:
Elsässer Straße 17
Oberhausen

(via Ruhrgebiet für lau)

Kommentieren